Ziele

Wieder einmal sitze ich in einem Wartezimmer und habe Zeit meine Gedanken auf Reisen zu schicken. In 4 Stunden erreiche ich mal wieder einen Meilenstein. Vor 4 Jahren wollte ich gerne wieder ein Pfadfinder sein, dass Hobby meiner Kindheit und auch heute brenne ich noch dafür. Früher war es zuhause nicht einfach, aber in meiner Pfadfindergruppe hatte ich halt. Wie es so ist, man wird älter, die Prioritäten verschieben sich, also keine Zeit mehr um mein Hobby fortzusetzen. Jetzt habe ich selbst Kinder und wünsche mir für sie all die tollen Momente, die ich auch hatte, und wer sagt, dass ich sie mir nicht zurückholen kann. Also begab ich mich auf die Suche, bei mir im Ort gab es nichts. Schade. Etwas selber in die Wege leiten habe ich mich nicht getraut. Wäre schon toll gewesen, aber ich war noch nicht soweit. Ich kann das nicht. Das interessiert doch niemand. 

Das Ziel war schon lange da, aber mein Weg nahm noch einige Umwege. Ich lernte dazu, ich änderte meinen Blickwinkel, suchte Gleichgesinnte und jetzt? Jetzt muss ich sagen es hat sich gelohnt. Heute Abend entsteht eine neue Pfadfindersiedlung und ich freue mich.

Man ist nie zu alt um sich Ziele zu setzen. Manchmal braucht es Zeit, manchmal zweifelt man, manchmal muss man mit Drachen kämpfen, ja und manchmal verirrt man sich, doch dann einfach nochmal zurück auf Anfang, Ziel neu anpeilen und starten. 

Und was jetzt? Ziel erreicht? Ja, aber das war nur der Anfang. Jetzt geht's erst richtig los. Den am Ende ist alles gut 😉

Wieder einmal sitze ich in einem Wartezimmer und habe Zeit meine Gedanken auf Reisen zu schicken. In 4 Stunden erreiche ich mal wieder einen Meilenstein. Vor 4 Jahren wollte ich gerne wieder ein Pfadfinder sein, dass Hobby meiner Kindheit und auch heute brenne ich noch dafür. Früher war es zuhause nicht einfach, aber in meiner Pfadfindergruppe hatte ich halt. Wie es so ist, man wird älter, die Prioritäten verschieben sich, also keine Zeit mehr um mein Hobby fortzusetzen. Jetzt habe ich selbst Kinder und wünsche mir für sie all die tollen Momente, die ich auch hatte, und wer sagt, dass ich sie mir nicht zurückholen kann. Also begab ich mich auf die Suche, bei mir im Ort gab es nichts. Schade. Etwas selber in die Wege leiten habe ich mich nicht getraut. Wäre schon toll gewesen, aber ich war noch nicht soweit. Ich kann das nicht. Das interessiert doch niemand. 

Das Ziel war schon lange da, aber mein Weg nahm noch einige Umwege. Ich lernte dazu, ich änderte meinen Blickwinkel, suchte Gleichgesinnte, fand neue Freunde und jetzt? Jetzt muss ich sagen, es hat sich gelohnt. Heute Abend entsteht eine neue Pfadfindersiedlung und ich freue mich.

Man ist nie zu alt um sich Ziele zu setzen. Manchmal braucht es Zeit, manchmal zweifelt man, manchmal muss man mit Drachen kämpfen, ja und manchmal verirrt man sich, doch dann einfach nochmal zurück auf Anfang, Ziel neu anpeilen und starten. 

Und was jetzt? Ziel erreicht? Ja, aber das war nur der Anfang. Jetzt geht's erst richtig los. Denn am Ende ist alles gut 😉